ASEP ist eine Vereinigung für Unternehmen, die die Rechtsform der Europäischen Gesellschaft (SE) angenommen haben oder annehmen möchten.

Thierry Breton – Präsident

Grußwort des Präsidenten

Sehr geehrte Besucher,

 

Willkommen auf der Website von ASEP, der Allianz zur Förderung der „Societas europaea“ oder Europäische Gesellschaft (SE)!

 

Europa muss sein Wachstums-, Innovations- und Beschäftigungsmodell neu erfinden, es müssen enorme Bemühungen um wirtschaftliche, Haushalts-, soziale und steuerliche Konvergenzen unternommen werden, um die europäische Unternehmensstruktur wieder zu dynamisieren.

 

Dieser Bedarf nach starker und schneller Konvergenz in Europa hat mich dazu veranlasst, Unternehmen, die sich für eine bessere Harmonisierung der Wirtschafts-, Sozial- und Steuerpolitik auf europäischer Ebene einsetzen, die Gründung von ASEP vorzuschlagen.

 

Vorrangiges Ziel von ASEP ist die Förderung der Rechtsform der SE. Generell zielt ASEP auch darauf ab, den Austausch zwischen seinen Mitgliedern zu fördern, um gemeinsame Standpunkte bei Themen von gegenseitigem Interesse zu erarbeiten und diese gegenüber den europäischen Institutionen und Mitgliedstaaten geltend zu machen (Aktionsbereiche).

 

Bei dem gegenwärtig herrschenden Misstrauen gegenüber dem europäischen Projekt sollten Führungskräfte von Unternehmen durch konkrete Initiativen, die ihr Engagement für ein zukunftsweisendes Europa deutlich machen, Verantwortung übernehmen.

 

Dies ist die Vision und Ambition von ASEP. Ich freue mich, sie mit Ihnen teilen zu können und lade Sie ein, sie weiter auf unserer Website kennenzulernen und uns zu kontaktieren!

 

Thierry Breton,

Präsident von ASEP

Präsident und Vorstandsvorsitzender von Atos

 

Thierry Breton ist seit 2008 Präsident und Vorstandsvorsitzender von Atos, ein IT-Dienstleister und Unternehmen für Informationstechnik. Atos ist in 72 Ländern vertreten, hat einen jährlichen Umsatz von mehr als 11 Milliarden Euro (2015) und beschäftigt 100.000 Mitarbeiter.

Thierry Breton war von 2005 bis 2007 Minister für Wirtschaft, Finanzen und Industrie in Frankreich und hat dann von 2007 bis 2008 an der Harvard Business School gelehrt. Er ist ebenso Präsident des französischen Verbands für Forschung und Technologie (ANRT) und seit 2015 Mitglied der französischen Akademie der Technologien.