Mit einer SE lassen sich Aktivitäten in verschiedenen europäischen Ländern unter der gleichen Handelsbezeichnung gruppieren und der Firmensitz kann ohne Änderung der Rechtsform in ein anderes Land der EU verlegt werden.

Wir über uns

ASEP vereinigt Unternehmen, die die Rechtsform der „Europäischen Gesellschaft“ (SE) angenommen haben oder annehmen möchten.

Was ist eine europäische Gesellschaft?

Eine SE ist ein europäisches Unternehmen, das unter Beibehaltung der gleichen Rechtsform in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union tätig sein kann. Das Ziel ist daher, Unternehmen die Entwicklung ihrer Tätigkeit auf europäischer Ebene zu erleichtern.

 

Die Rechtsform der SE beruht auf der Verordnung  (No 2157/2001) vom 8. Oktober 2001 und wird durch die Richtlinie (No 2001/86/EC) über die Beteiligung der Mitarbeiter in einer SE von gleichem Datum ergänzt. Die Verordnung ist 2004 in Kraft getreten.

 

Eine SE setzt sich aus mindestens 2 Unternehmen zusammen, die aus verschiedenen EU-Ländern stammen. Der Gesellschaftssitz befindet sich in dem Land, in dem die Hauptverwaltung des Unternehmens ist.

 

Für die Governance gibt es folgende Möglichkeiten:

• Ein dualistisches System, das unter anderem eine Hauptversammlung der Aktionäre (HV) und ein Leitungsorgan oder ein Aufsichtsorgan vorsieht; oder

• Ein monistisches System, das nur eine HV und ein Verwaltungsorgan vorsieht.

SE sind in allen Ländern der EU steuerpflichtig, in denen sich ihre Betriebsstätten befinden.

 

Eine SE muss ebenfalls ein Modell der Arbeitnehmerbeteiligung vorsehen, das z. B. Informations- und Konsultationsverfahren und die mögliche Beteiligung der Arbeitnehmer in den Verwaltungsgremien der SE einschließt.

 

Im August 2017 gab es ungefähr 2827 SE in Europa, die hauptsächlich ihren Sitz in Deutschland und in Tschechien hatten.

Unsere Ziele

Das Hauptziel von ASEP ist, die Rechtsform der SE zu fördern und bekannt zu machen.

Dieses Ziel fügt sich hervorragend in den Aktionsplan (2012/740) zum europäischen Gesellschaftsrecht und zur Corporate Governance ein: „Ein moderner Rechtsrahmen für engagierte Aktionäre und besser überlebensfähige Unternehmen“, der 2012 von der europäischen Kommission vorgestellt wurde, da sie der Ansicht war, es gäbe noch nicht genügend SE in Europa und sie für die SE eine Informationskampagne plante.

 

ASEP möchte ebenso zur Entwicklung eines europäischen Umfelds für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und zu einer Vertiefung des Binnenmarkts zum Ankurbeln von Wachstum, Beschäftigung und Investitionen beitragen.

Governance

• RECHTSFORM: ASEP ist eine internationale gemeinnützige Vereinigung und trägt die Bezeichnung „Alliance for the Societas Europaea Promotion“.

 

• HAUPTVERSAMMLUNG: die Hauptversammlung verfügt über alle notwendigen Befugnisse für die Verwirklichung der Ziele und Durchführung der Aktionen der Vereinigung. Sie setzt sich aus allen Mitgliedern zusammen. Sie billigt den Jahresbericht des Verwaltungsrats und strategische Leitlinien, gibt ihren Verwaltungsratsmitgliedern Entlastung und bestimmt die Mitglieder des Strategieausschusses. Die Hauptversammlung tagt mindestens einmal jährlich.

Jedes Mitglied ist stimmberechtigt und Entscheidungen werden durch Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefällt.

 

• VERWALTUNGSRAT: ASEP wird von einem Verwaltungsrat verwaltet, der sich aus mindestens drei Mitgliedern zusammensetzt, die von der Hauptversammlung für ein Jahr gewählt wurden und wieder wählbar sind. Der Verwaltungsrat bestimmt die strategische Ausrichtung von ASEP, passt das Budget an und bestimmt die Mitglieder des Strategieausschusses. Er tagt mindestens einmal jährlich.

 

• STRATEGIEAUSSCHUSS: ASEP kann die Einrichtung eines Strategieausschusses beschließen, der aus drei Mitgliedern besteht, die für ein Jahr gewählt werden und wieder wählbar sind. Er formuliert Strategieempfehlungen und führt auf Antrag des Verwaltungsrats alle Analysen und Untersuchungen durch, die er für zweckmäßig hält. Er tagt mindestens einmal jährlich.

ASEP Mitglieder

Das Team

Jean-Michel Chassériaux

Square de Meeûs, 35 – B-1000 Brüssel – Belgien

T.+32 (0)2 893 97 29  –  M. +32 (0) 474 46 18 71

jmc@lysios.eu

Hélène Verbrugghe

Square de Meeûs, 35 – B-1000 Brüssel – Belgien

T. +32 (0)2 893 97 27  –  M. +32 (0) 479 51 75 43

hv@lysios.eu